So ERHÖHST Du Dein EINKOMMEN | Bis zu 300% durch Positionierung

In diesem Video erkläre ich Dir den wichtigsten Tipp, wie Du Dein Einkommen erhöhst und Vermögen aufbaust.

► Kanal ABONNIEREN: http://bit.ly/BS-ABONNIEREN
► Ich schenke Dir meinen Millionen-Bestseller "Die Gesetze der Gewinner" in der Jubiläumsausgabe! Jetzt GRATIS Exemplar anfordern: http://bit.ly/JubiläumsausgabeDGDG

► Du willst Wohlstand aufbauen?
Starte Jetzt meinen GRATIS Online-Coaching-Kurs und mach Dich finanziell frei: http://bit.ly/WohlstandCoachingKurs

In den Videos erfährst Du:

1. Erfahre die geheime Geschichte des Geldes
2. Warum Menschen mit Geld scheitern
3. Wie Du die Geld-Lücke schließen kannst und
4. Wie Du wahren Wohlstand aufbaust!

► Du willst bei meinen Seminaren LIVE dabei sein? Tickets findest Du hier: http://bit.ly/BS_Seminare

____

ÜBER BODO SCHÄFER – LEBE DEINEN TRAUM!
BODO SCHÄFER ist weltweit DER Finanz-Coach. Er sieht es als seine Mission und große Leidenschaft an, anderen Menschen den Weg zur finanziellen Freiheit zu ermöglichen – und das schon seit über 20 Jahren!

____

➤ Folge mir auch hier…

FACEBOOK: http://www.facebook.com/bodo.schaefer.24
INSTAGRAM: http://www.instagram.com/bodoschaefer
WEBSEITE: http://www.bodoschaefer.de

https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=s3i8d_JyoY0

57 thoughts on “So ERHÖHST Du Dein EINKOMMEN | Bis zu 300% durch Positionierung

  1. Bla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla BlablablaBla BlaBla Blablabla ;-))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

  2. Was der wieder für einen riesenbockmist erzählt! Oberflächlich wie immer und total aus dem Kontext gerissen! Jetzt die Frage was ist Positionierung? Nur nutzenversprechen? Nein! Dazu gehört einiges mehr! Als würden die anderen Mitarbeiter mit eiern tanzen! Das was der Bodo erzählt ist mehr für Arbeitgeber als für Arbeitnehmer! Typisch.. Ach ja.. In einer Sache hat er recht.. Man muss mich nicht mögen, wenn ich die Wahrheit hier schreibe.. Ich bleibe dabei! Ab zur IHK und sich als Existenzgrunder ordentlich beraten lassen! Ist das getan ein ordentliches Buch über Marketing kaufen und dieses studieren! Bringt mehr als das halbwissen von dem.. Der hat sein Wissen nur für seine Produkte angewendet.. Tut es immer noch und verdient nun mehr Geld.. Um mit halbwissen euch bei der kurzen Leine zu halten!

    1. Privat Priat anstatt hier diesen Kommentar zu schreiben, solltest du dich lieber mal um dein Business und deinen mist kümmern. Typisch deutsche Mentalität eben.

    2. Naja eigentlich gehts um den Sinn in deinem Leben und den Nutzen, den du für die Welt hast und wer mehr gibt, der bekommt auch mehr. Hat er nur kompliziert und unklar erklärt. Es geht nicht darum, sich ne Maske aufzusetzen und ne Rolle zu spielen, welche vielleicht gut ankommt. Es geht darum, man selbst zu sein und seine Interessen und Stärken zu erkennen, dann findet man auch was, was einen erfüllt.

    3. Fabian Wagner genau und so verdient er sein Geld 😉 er muss ja so tun als wäre er ein guru damit die Leute ihm folge.. Siehst ja was manche für einen Blödsinn schreiben 😂

    4. Maik Hanaba das was er da von sich gibt hat nichts mit dem zutun was du geschrieben hast.. Dennoch gebe ich dir recht. Wenn man erfolgreich sein will im leben..ob mit viel oder wenig geld, denn erfolg ist subjektiv… Dann muss man selber bestimmte Werte vertreten und sich auch treu bleiben! Dennoch deine Aussage, dass wenn man mehr gibt mehr bekommt völliger Schwachsinn ist! Man sollte bewusster im Leben sein und leben.. Blind für solche Seminare oder Produkte Geld auszugeben bringt einen auch nicht weiter..

    1. Klemens Seibel: Seine These ist: JEDER kann wohlhabend werden, natürlich mit dem Unterton, jeder der seine Bücher kauft und seine Seminare absolviert – und das funktioniert EBEN nicht. Das Wirtschaftssystem braucht Schuldner, sonst kann es keine Zinsen für Geldgeber ausschütten. Die Banken zahlen keine Zinsen, die Zinsen kommen von Schuldnern, die Banken sind nur Vermittler, die sich den Vermittlerdienst bezahlen lassen. Man merkt H. Schäfer, dass er nicht volkswirtschaftlich denkt. Der Einzelne ist jedoch immer ein Teil der Volkswirtschaft und kann sich deren Bedingungen nicht entziehen. Oder noch ein Beispiel: Wenn alle Immobilieneigentümer sind, die Mieteinnahmen erzielen wollen, werden sie keine Mieter finden, weil ja alle Immobilieneigentümer sind. Die aktuelle Lage, wonach ein H. Draghi Geld druckt, weil der Markt gesättigt ist und künstlich einen Bedarf durch Schulden erzeugen muss, z. T. Negativzinsen kassiert werden, zeigt, dass Schäfers These nicht mehr aufgeht. Sein Rat z. B. , keine Konsumkredite zu machen , ist für sich genommen für den Einzelnen richtig, allerdings würde sofort die Wirtschaft zusammen brechen. 90% des volkswirtschaftlichen Umsatzes wird heute durch künstlich aufgeblähten Pump erzeugt, wobei der Staat Schuldner Nr. 1 ist – wohlwissend, dass er die Schulden niemals zurückzahlen wird, sondern dieses durch eine (schleichende) Währungsreform infolge Null-Zinsen bzw. Negativ-Zinsen und Inflation bereits passiert. Euro-Zusammenbruch, Staatsbankrott etc., bei denen das Geld Null wert sein wird, will ich gar nicht erwähnen. Schäfer tut es wohlweislich auch nicht. Hinzu kommt, dass es in D in Zeiten seit 2015 wie diesen, es gar nicht mehr ratsam ist, reich zu sein bzw. es auch noch zu zeigen. In der Berliner U-Bahn z. B. wäre es höchst gefährlich, mit einem 500 Euro-Geldschein herumzufahren, so wie es Schäfer empfiehlt. Hinzu kommt der hungrige Staat, der die „Reichen“ noch kräftig zur Kasse bitten wird. Die Millionen von Merkel Eingeladenen aus aller Welt brauchen viel, viel Geld, die nicht der Hartz IV-Empfänger bezahlen wird. Schäfers Thesen und Ratschläge stammen aus dem letzten Jahrhundert. Ich empfehle Videos der Wissensmanufaktur z. B. Andreas Popp, bei denen die wirtschaftliche Lage in D realistischer dargestellt wird als bei dem sehr guten Verkäufer in eigener Sache Schäfer. Mit der Illusion der Leute lässt sich wie immer sehr, sehr viel Geld verdienen. Schäfer unterscheidet sich da nicht von Priestern und Predigern.

    2. Goeran Svensson,
      die Worte JEDER, ALLE, IMMER werden von den meisten Menschen häufig verallgemeinernd, also im Zusammenhang falsch benutzt, und das Wort „KANN“ falsch verstanden. Und ich weiß, daß ich mich mit der folgenden Aussage weit aus dem Fenster lehne, dennoch behaupte ich, daß die Wortkombination: „JEDER KANN“ _immer_ falsch verstanden wird. a) weil die meisten Sprecher verallgemeinern, b) weil der Hörer das Wort „kann“ in dieser Wortkombination nicht als Ausdruck einer mehr oder weniger hohen Wahrscheinlichkeit für das Eintreffen eines Ereignisses sehen, sondern als Garantie oder Versprechen. Und genau das entspricht in den seltensten Fällen dem, was der Sprecher ausdrücken will.

      Deine Aussage bezüglich der Immobilieneigentümer ignoriert die finanzielle Intelligenz. So „nett“ es auch ist, in der eigenen Wohnung / im eigenen Haus zu wohnen (man ist unabhängig, kann selbst bestimmen etc): die selbst genutzte Wohnimmobilie hat gegenüber einer gemieteten Immobilie mehrere Nachteile – darunter ist auch eine finanzielle Komponente. Und schon die allein ist für so manchem Immobilienbesitzer Grund genug, _sämtliche_ Immobilien zu vermieten und selbst in einer zwar luxuriösen, aber fremden Mietwohnung zu leben.

    3. Klemens Seibel: Wenn man in den Schäfer-Videos genau zuhört, werden Sie merken, dass er immer wieder Werbung für seinen „Coach“ macht und über ihn schwärmt, der angeblich ihn auf den Pfad der „Finanztugend“ gebracht haben soll. Zwischen den Zeilen bringt er damit zum Ausdruck, „jeder“ brauche auch einen. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass er einen „Stall“ voller von ihm ausgebildeter „Coaches“ hat, die nun einen (gut bezahlten) Job brauchen. Für alle Lebenslagen soll man nun Leute bezahlen, die sagen, wo es lang geht. Das kommt aus den USA, wo z. B. bald jeder seinen eigenen, persönlichen Psychiater beschäftigt. Die Lebenserfahrung besagt Folgendes: Warum soll jemand wie Schäfer ein Interesse haben, dass es anderen finanziell gut geht? Ist er ein Samariter, ein Altruist? Wohl kaum. Er will verkaufen seine Bücher und seine wohl sehr teuren Seminare. Davon lebt er – und von nichts anderem. Er ist ein Verkäufer seiner Interessen und sucht Gefolgschaft wie ein Prediger.
      Ich selbst habe nie einen „Coach“ gebraucht und – mit Verlaub – mir geht es heute im Rahmen meiner Möglichkeiten finanziell gut bis sehr gut. Meine Strategie war immer: 1/3 nomales Einkommen aus der Beschäftigung, 1/3 Mieteinnahmen und 1/3 Zinseinnahmen. Bis etwa Ende des letztes Jahrhunderts ging das auf, heute wegen der niedrigen Zinsen nicht mehr, wobei man bei Einlagen im Ausland (Schweden etc.) auch heute immer noch gute Einlagen erzielt. Ich kann mein normales – mit Verlaub nicht geringes – Beschäftigungseinkommen jeden Monat unangerührt auf mein Tages-/Festgeldkonto transferieren. Ich will damit sagen, ich könnte selbst als Finanzberater auftreten, wobei man immer wissen muss, dass es immer noch Reichere gibt als man selbst. Wann ist man also finanziell reich, wo fängt das an, wo hört es auf? Alles ist relativ. Man sollte immer wissen, dass Reichtum nicht nur Finanzen betrifft. Dazu gehört mehr z. B. Lebensglück, Zufriedenheit und Gesundheit. Es schadet aber nicht, Geld zu haben. Das ist richtig. Allerdings sehe ich jetzt auch, dass man als „Wohlhabender“ auch Nachteile hat, vor allem in diesem Deutschland seit 2015. Man kann mit dem vielen Geld kaum noch was anfangen. Mein Sportwagen, den ich mir gönnte, ist mir geklaut worden. Zur Dienststelle habe ich mich vorher gar nicht getraut, damit zu fahren, weil man angefeindet wird. Der Sozialneid ist in Deutschland extrem hoch. Hat man eine teure Villa, muss man unendlich viel Aufwand betreiben, sie zu beschützen. Überall lauern Einbrecher. In Berlin, wo ich lebe, darf man niemals mit guter Kleidung sich in der U-Bahn etc. sehen lassen, vor allem zu Abendstunden. Man würde mit Messern bedroht und ausgeraubt werden. Wenn überhaupt, muss man sich mit ärmlicher Kleidung zeigen – schon zum eigenen Schutz. Hinzu kommen die aktuellen politischen Verhältnisse, wonach man den „Wohlhabenden“ zur Kasse bitten wird. Die hohen Merkel-Steuern kommen noch, keine Angst. Deutschland feiert im Augenblick eine Party, die immer einer bezahlen muss. Hartz IV-Bezieher werden es nicht sein. Keiner weiß, ob es nicht zu Zwangsanleihen auf Immobilien kommt oder zu Zwangsenteignungen bzw. Zwangsvermietung zu Gunsten der Merkel-Lieblinge. In „grünen“ Tübingen gab es schon solche Diskussionen. Reichtum ist spätestens seit 2015 ein zweischneidiges Schwert. Es kann auch eine Bürde sein. Alles das blendet H. Schäfer aus.

    4. Goeran Svensson
      daß _sichtbarer_ Wohlstand in D (und speziell in Berlin) so manches mal unangenehme Folgen hat, ist traurig, wenn nicht gar beschämend – sagt dies doch einiges über die hierzulande vorherrschende Denkweise aus.

      Wenn Du keinen Coach brauchst: schön für Dich. Bei vielen Mitbürgern sieht das allerdings ganz anders aus. Wobei: hast Du mittlerweile das Zins-Drittel sinnvollerweise (mindestens teilweise) durch ein anderes Asset ersetzt, oder etwa die anderen beiden Drittel prozentual aufgestockt?

      Auf der anderen Seite: Bodo Schäfer spricht in diesem Vortrag über Positionierung – und zwar im Zusammenhang mit Finanzen. Jetzt die Frage: was würde ein Coach über seine eigene Positionierung aussagen, wenn er bei „seinem“ Thema _nicht_ darauf hinweist, daß er auf dem Gebiet Profi oder Experte ist und man sich daher von ihm weiterbilden lassen kann?

      Und zum Schluss noch eine Anmerkung zu Dein Hinweis, daß es nicht schadet, Geld zu haben, aber Reichtum nicht nur Finanzen betrifft, sondern auch Lebensglück, Zufriedenhet und Gesundheit dazu gehört. Dieser Aspekt wird von vielen Leuten übersehen.

    1. Ich zeige Männern, die sich einfach nicht trauen, eine Frau anzusprechen, weil sie nicht wissen, was sie sagen sollen, wie sie im Alltag ihre Traumfrau kennenlernen, um eine glückliche und erfüllte Beziehung zu führen.

  3. Interessantes Bild, dass hier gemalt wird. Doch einfacher gesagt als getan. Wenn 5er auf der Straße liegen kenne ich keinen der die nicht aufheben würde. Aber ich kenne auch keine „Supererfolgreichen“ Die Frage ist, wie schafft man es, der Verlockung der kleinen Scheine auszublenden und sich nur auf die 500er zu fokussieren? Vor kurzem habe ich gelernt: Plane Deinen Tag und halte dich an den Plan. Vielleicht kann man das auch auf die Positionierung übertragen.

  4. In ihrem Buch haben Sie geschrien das unser Einkommen daran liegt ob wir unverzichtbar für die Firma sind oder nicht und jetzt sagen sie es liegt an der Positionierung was stimmt nun ?

    1. Tee Bag ich glaube der Unterschied ist, dass Positionierung eher mit einem Produkt oder einer Dienstleistung zu tun hat, sprich man ist Unternehmer. Beim anderen ist man Angestellter und da hängt das Einkommen tatsächlich davon ab ob man unverzichtbar für das Unternehmen ist.

    2. Mattis Gerlach es gibt selten firmen, die solch eine wertschätzung bieten, erst recht nicht in großen betrieben. Die verzichten auf alles und jeden, wenn es um kohle geht!!!! Und spätestens da ist dann der wille des arbeitnehmers gebrochen und er bleibt an dem punkt hängen, ohne mehr zu bekommen. Wertschätzung mit gegenleistung wie geldscheinen ist eher selten…

  5. In der Theorie seh logisch, dadurch das Sie relativ viel ablesen machen sie sich ein wenig lächerlich… obwohl ich durch Sie schon viel lernen durfte, vermittelt dieses Video nicht das Ideale!!!

    1. man man die Zuschauer haben ein Skript und er weißt das Publikum nur hin und wieder darauf hin an welcher Stelle des Skriptes sie sich inhaltlich aktuell befinden

      nicht immer so negativ 😉 so kommt man zu nix

  6. Macht was ihr wollt aber keiner der da Sitz wird den 500 bekommen weil ! Der da spricht schon alle eingesammelt hat ! Muss aber keiner verstehen was ich schreibe ist nur bla bla.

  7. Viele Leute in den Kommentaren verstehen nicht worum es im Kern in diesem Video geht. Es geht darum sich auf die Wesentlichen Dinge zu konzentrieren und andere Dinge hinten anzustellen.Darum das man seine Fähigkeiten immer weiter ausbaut um Finanziell nach vorne zu kommen. Ob man Altbekanntes sicheres macht oder nach 500ern sucht ohne zu wissen ob man einen findet ( Selbstständigkeit wagen etc.) Wer diese Aussagen nicht versteht und hier hasskommentare schreibt tut mir Leid den er hat schon aufgegeben bevor er angefangen hat.

    1. Wenn die oben von Daniel gemachte Zusammenfassung tatsächlich der alleinige Kern seiner Aussagen ist, mal ehrlich dazu brauchst du einen Coach?!

    2. Feo NED du bist zu skeptisch… informiere dich in alle Richtungen Fachlich/Mindset/Marketing/Verkauf/Umgang mit Geld . Dann kommst du weiter . Kitisieren und skeptisch sein hat noch niemanden weiter gebracht glaub mir ,

    3. Blind hinterher laufen allerdings auch nicht. Und wer nicht blind ist würde ihm nicht hinterher laufen. 😉 mir persönlich bringen Vorträge von Dieter lange irgendwie deutlich mehr. Aber wer sein Leben mit Bodo Schäfer zu einem besseren wenden kann – Glückwunsch! Dann ist meine Kritik unberechtigt

    1. Goeran Svensson Wenn du dich mit dem Herrn Schäfer besser beschäftigen würdest als sinnlose Hasskommentare zu schreiben, würdest du durch seine Videos wissen,dass er erwähnt, das Geld ein Leck in sich selbst hat und das die Reichen ihr Geld nicht in Papier halten. Informieren statt labbern..

    2. Goeran Svensson
      es wird nie dazu kommen, daß alle Immobilieneigentümer werden. Grund: Wohneigentum gibt zwar (meist) ein gutes Gefühl, ist aber finanzieller Unfug (mal abgesehen davon, daß man dann auch für alles selbst verantwortlich ist), und selbst genutzte Gewerbeimmobilien kann bzw. will sich nicht jeder Nutzer leisten. Und genau deshalb wird die Spezies „Mieter“ nicht aussterben.

    3. Kaum einer will den Weg gehen den ein Millionär gegangen ist. Alle wollen Reich sein, aber nichts dafür tun, deswegen wird das System weiter funktionieren

    4. Paul5693 Amen. Endlich mal einer der es versteht. Wenn man sich die Kommentare hier anguckt, merkt man, dass die meisten Leute gerade mal von der Tapete zur Wand denken können
      Jeder hat den Wunsch reich zu sein, aber fast alle sind nicht bereit etwas dafür zu tun und fangen dann an mit „ja das funktioniert eh nicht…. da braucht man erstmal zig tausend an Startkapital… (oder mein Lieblingssatz) wenn es so einfach wäre, würde es jeder machen“
      Typisch deutsche Einstellung ist das alles. Nichts weiter

    5. Es wird auch nicht jeder auf der Havard Uni studieren. Es gibt eben schlaue und weniger schlaue Menschen. Liegt aber nicht daran ob man viel arbeitet oder nicht, sondern am Umfeld in dem man aufwächst.

    1. Wahrscheinlich niemand der seriös ist, weil dieser Scharlatan Bodo Schäfer nur Blödsinn quatscht. Mit seinem Geschwätz „von jeder kann es schaffen, jeder kann reich werden“ hat er schon vor 20 Jahren so manche dumme Fliege auf den Misthaufen gelockt.

  8. Nicht jeder mag Bodo Schäfer, es ist ja auch zu bequem, sich zu bewegen, besser, man macht sich über seine Aussagen Lustig und bleibt so wie man ist, Arm, nicht nur Monetär sondern auch vom Kopf.
    Hier sind ein paar entscheidende Worte gefallen, die er, so meiner Meinung nach, zu schnell bedient hat.
    Mit dem Hand hoch, hat er einige Denkprozesse im Publikum unterbrochen und viele von denen haben sich nur gemeldet auf Grund des Gruppenzwanges.
    Mich würd es interessieren, wie viele von denen sich mit dem Thema weiter beschäftigt hatten und sich neu Positioniert haben…bei Glück einer!
    Ansonsten ein sehr guter Denkanstoß!

    1. Ich würde mich definitiv nicht als arm bezeichnen und gucke mir die Videos zur Belustigung an. Mit den ganzen Befürwortern seiner Videos zu reden ist in etwa so, wie mit den Leuten aus meinem Dorf, in dem ich als Kind gewohnt habe, zu reden. Die haben auch alles geglaubt und Geld für „wahnsinns“ Dinge ausgegeben. Das sind die wirklich geistig armen Menschen an denen der Herr aus dem Video sein Geld verdient. Jeder mit einem gewissen Bildungsgrad sollte das merken 👍🏼
      Aber wie viele so oft feststellen, gibt es leider auch so bildungsferne Menschen die sein System „verstehen“ und alle die etwas anderes behaupten, haben es nicht verstanden 😉

  9. Hm habe mich darin positioniert in der Pflege zu arbeiten. Es gibt da keine 500 aufzuheben. Auch keine 5er. Aber es wird Dankbarkeit verschenkt.

  10. Super Beitrag!!
    Einfach genial! Das Beste ist, dass Bodo aktuell sein Buch „Die Gesetze der Gewinner“ an jeden verschenk. man zahlt nur die Versandkosten. unter diesem Link kann man es sich zusenden lassen———————————-> https://bit.ly/2Lohgi0

    zugreifen solange die Aktion noch anhält 🙂
    Viel Spaß!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.